Kontakt

Sentinel Caffe

Java-basiertes Programmier-Framework für Sentinel RMS

Für ein plattformübergreifendes Produkt wie RMS verringert Sentinel Caffe den Aufwand für die Generierung und Pflege einzelner JNI-Ebenen für jede unterstützte Plattform.

Die folgende Tabelle zeigt einen Vergleich zwischen JNI- und Sentinel Caffe-Implementierungen:

Funktion

JNI

Sentinel Caffe

Unterstützt das Konzept „Einmal generieren, überall ausführen“

Nein

Ja

Umfangreiche Unterstützung der Sentinel RMS „C“-Bibliothek

Nein

Ja

Selbstkonfigurierend durch Konfigurationsdatei

Nein

Ja

Automatische Abfallerfassung bei Freigabe

Nein

Ja

Sentinel Caffe bietet eine anspruchsvolle Schnittstelle für den Zugriff auf die RMS-Lizenzierungs-API aus Java-Anwendungen heraus, und es unterstützt das Konzept „Einmal generieren, überall ausführen“. Der Entwickler hat die Möglichkeit der Anbindung an Sentinel RMS in einer einheitlichen Implementierung, die einfach zu nutzen und zu pflegen ist. Im Gegensatz zu einer JNI-basierten Implementierung bietet Caffe eine gemeinsame Schnittstelle für alle von Sentinel RMS unterstützten Standardplattformen.

Systemvoraussetzungen:

  • Java SE Development Kit Version 1.5 oder höher
  • Java 2 Runtime Environment Version 1.6 oder höher
  • Sentinel RMS SDK ab Version 8.2.x
  • Bis zu 20 MB freier Festplattenspeicher

Umfasst die API-Sätze für die RMS-Lizenzdurchsetzung und -Lizenzerfüllung

Sentinel Caffe gibt Java-Entwicklern dieselben API-Lizenzierungsfunktionen, die normalerweise nur C/C++-Entwicklern zur Verfügung stehen. Die Lizenzdurchsetzungs-API präsentiert ein vollständiges Paket an Standalone- und Netzwerklizenzmodellen für Java-Anwendungen. Die Erfüllungs-API bietet zudem Zugriff auf die vollständige Funktion für die RMS-Lizenzschlüsselgenerierung in Java, so dass sich RMS-Lizenzerfüllungsfunktionen in vorhandene Java-basierte Anwendungsserver einbetten lassen.

Keine Generierung und Pflege separater JNI-Ebenen für mehrere Plattformen

Sentinel Caffe nutzt Java Native Access (JNA), um nativen Code dynamisch aufzurufen, ohne dabei auf Java Native Interface zurückzugreifen. Anhand einer kleinen nativen Stub-Bibliothek ruft JNA nativen Code dynamisch auf, wodurch Aufrufe direkt in C-basierten Funktionen möglich sind, während gleichzeitig natürliche Java-Methoden verwendet werden. Dadurch erhalten Java-Programme dynamischen Runtime-Zugriff auf native freigegebene C/C++-Bibliotheken, ohne dass Boilerplate-Code oder generierter Glue-Code erforderlich ist. Weil JNA mit dem Schwerpunkt Bedienerfreundlichkeit entwickelt wurde, nutzt auch Caffe die Javolution-Echtzeitbibliothek, um Betriebsverhalten auf höchster Stufe zu gewährleisten.

Zusätzliche IDE-Unterstützung für Eclipse und NetBeans

Neben einer umfassenden Sammlung von Codebeispielen für Sun JDK bietet Caffe außerdem Beispiele für Eclipse und Netbeans. Dadurch wird sichergestellt, dass Java-Entwickler ihre Implementierung in allen populären Java-Entwicklungsumgebungen rasch durchführen können.

Schlüsselfertiger Support für alle Sentinel RMS-Standardplattformen

Java-Anwendungen laufen auf allen führenden RMS-Standardplattformen, ohne dass die Anwendungen für die jeweiligen Plattformen geändert werden müssen. Alle APIs zwischen der Kernlizenzierungsbibliothek und der Java-Schnittstelle sind einheitlich und die Funktionalität ist über alle von Sentinel RMS unterstützten Plattformen hinweg durchgängig.

Request a Licensing Consultation

Informationen anfordern

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Lösungen. Bitte füllen Sie das Formular aus, um weitere Informationen zu erhalten oder um von einem SafeNet Mitarbeiter kontaktiert zu werden.

 

Ihre Angaben

* E-Mail-Adresse:  
* Vorname:  
* Nachname:  
* Unternehmen:  
* Telefon:  
* Land:  
* State (US Only):  
* Province (Canada/Australia Only):  
* Stadt:  
* Interessengebiet:
 
Bemerkungen:  
 

br />Mit dem Ausfüllen dieses Formulars willige ich ein, im Rahmen der beschriebenen Datenschutzbestimmungen Informationen von Gemalto und seinen Tochtergesellschaften zu erhalten.